Gemeinschaftspraxis f├╝r Kieferorthop├Ądie

Erwachsenenbehandlung

Zu einem gepflegten und ästhetischen Auftreten gehört ein strahlendes Lächeln und
damit schöne Zähne. Doch wichtiger sind gesunde Zähne!

Erwachsenenkieferorthopädie bedeutet Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen nach Abschluss des Wachstums ab dem 18. Lebensjahr.

Im Vergleich zur Kinderbehandlung, welche das Gesichtswachstum und den Zahnwechsel beeinflusst, kann mit einer Zahnspange hier lediglich Einfluss auf die Zahnstellung genommen werden. Der Korrektur schiefer Zähne ist keine Altersgrenze gesetzt!

Zahnstellung

Zähne, Zahnhalteapparatur, Kiefer, Kaumuskulatur und Kiefergelenke bilden
eine funktionelle Einheit. Ist ein Teil davon erkrankt, ist das ganze System
gestört und dies kann Folgen für Ihre Gesundheit haben.


Gründe für eine kieferorthopädische Behandlung können vielfältig sein:

  Prophylaxe und Versorgung von paradontalen Erkrankungen

Die Beseitigung von Zahnengständen, gedrehten und gekippten Zähnen erleichtert die Mundhygiene und beugt somit Erkrankungen des Zahnhalteapparats vor. Im bereits paradontal geschädigten Gebiss kann es zu Zahnwanderungen kommen. Diese erworbenen Zahnfehlstellungen können nach paradontaler Vorbehandlung durch den Zahnarzt oder Parodontologen kieferorthopädisch korrigiert werden.

  Präprothetische Kieferorthopädie

In manchen Fällen sind kieferorthopädische Maßnahmen vor prothetischer Sanierung eines Gebisses (Kronen- oder Brückenversorgungen) notwendig. Diese umfassen Aufrichtung von gekippten oder verdrehten Zähnen, Korrektur von verlängerten Zähnen oder Lückenschluss nach Verlust von Zähnen. Solche Maßnahmen ermöglichen oft erst eine sinnvolle Versorgung durch den Zahnarzt.

  Kiefergelenktherapie

Behandlung von Kiefergelenkbeschwerden, die sich durch Schmerzen im Gelenk oder der Kaumuskulatur, durch Knackgeräusche und Bewegungseinschränkung des Unterkiefers äußern können. Diese Probleme können durch Zahn- und Kieferfehlstellungen verursacht werden.

  Kieferorthopädisch- kieferchirurgische Kombinationsbehandlung

Fehlstellungen der Kiefer können zu schmerzhaften Beschwerden durch Überlastung des Zahnhalteapparates (frühzeitiger Verlust von Zähnen!) , der Kaumuskulatur und der Kiefergelenke führen. Das Ziel der chirurgischen Umstellung ist die Normalisierung der Kieferverhältnisse als Voraussetzung für die Verbesserung des Bisses und Harmonisierung des Gesichtprofils.

Um eine optimale und effektive Behandlung zu gewährleisten, ist ein beratendes Vorgespräch und eine ausgiebige Befunderhebung Voraussetzung. Erst nach genauer Diagnosestellung lassen sich ein geeigneter und für Sie individuell passender Therapieweg festlegen. Die hierfür nötigen Behandlungsmittel werden speziell zusammengestellt.

Folgende Techniken kommen bei Erwachsenen in unserer Praxis zum Einsatz:

  • Multibracket/-bandapparatur (Metall- und Keramikbrackets,selbstlegierende Brackets)
  • Lingualtechnik
  • Invisalign
  • geklebte Dauerretainer

Leernach oben